Ang umaabot

150 nga tagnaWala’y gibaligya sama sa panagna. Tinuod na. Ang usa ka simbahan o pangalagad mahimo’g adunay usa ka tanga nga teolohiya, usa ka katingad-an nga pinuno, ug kataw-anan nga higpit nga mga lagda, apan adunay sila mga mapa sa kalibutan, usa ka pares nga gunting, ug usa ka pundok sa mga pamantalaan, kauban ang usa ka magwawali nga makatarunganon nga nagpahayag. sa iyang kaugalingon, unya maora'g ang mga tawo magpadala kanila mga balde nga salapi. Nahadlok ang mga tawo sa wala mahibal-an ug wala nila nahibal-an ang umaabot. Ingon niana ang bisan kinsa nga tigulang nga tigbaligya sa kadalanan nga moabut ug moingon nga nahibal-an niya ang umaabot mahimo nga usa ka maayo nga sundon kung siya adunay kaarang sa pagpanday sa pirma sa Diyos sa iyang mga panagna pinaagi sa pag-ilis sa mga kasulatan sama sa usa ka artista sa sirko.

Aber einer Sache, der wir uns klar werden müssen, wenn wir nicht aufdringlichen Propheten auf den Leim gehen wollen, ist folgende: Bei der biblische Prophetie geht es nicht um die Zukunft. Es geht darum, dass wir Jesus Christus erkennen. Wenn Sie einen guten Fall für die Sucht nach Vorhersagen haben wollen, dann händigen sie Ihren Verstand nur den selbst ernannten Boten Gottes aus, sodass sie ihn mit Erfindungen darüber füllen können, welcher besondere Despot tatsächlich der «König des Südens» oder der «König des Nordens», oder «das Tier» oder «der falsche Prophet» oder das zehnte «Horn» ist. Es wird viel Spass machen, sehr aufregend sein, und beinahe geistlich so nützlich sein, wie wenn man für den Rest seines Lebens Dungeons and Dragons (Kerker und Drache) spielt. Oder Sie könnten eine Lektion vom Apostel Petrus annehmen. Der hatte einige Gedanken zur Prophetie – ihren Ursprung, ihren Wert und ihren Zweck. Er wusste, worum es dabei ging. Und er gab uns diese Informationen im 1. Petrusbrief weiter.

«Nach dieser Seligkeit haben gesucht und geforscht die Propheten, die von der Gnade geweissagt haben, die für euch bestimmt ist, und haben geforscht, auf welche und was für eine Zeit der Geist Christi deutete, der in ihnen war und zuvor bezeugt hat die Leiden, die über Christus kommen sollten, und die Herrlichkeit danach. Ihnen ist offenbart worden, dass sie nicht sich selbst, sondern euch dienen sollten mit dem, was euch nun verkündigt ist durch die, die euch das Evangelium verkündigt haben durch den heiligen Geist, der vom Himmel gesandt ist» (1. Pedro 1,10-12th).

Ania ang "sulud nga kasayuran" alang kanamo, nga gikan sa baba ni Pedro:

  • Der Geist Christi, der Heilige Geist, ist die Quelle der Prophetie (Offenbarung 19,10 sagt das Gleiche aus).
  • Ang katuyoan sa tagna mao ang pagtagna sa kamatayon ug pagkabanhaw ni Jesukristo.
  • Kung nabati na nimo ang maayong balita, nabati na nimo ang tanan nga mahibal-an bahin sa tagna.

Ug unsa ang gipaabut ni Pedro gikan sa iyang mga magbasa nga nakadawat kini nga kasayuran? Sa yano ra kini: "Tungod niini isul-ot ang hawak sa imong kaisipan, paghunahuna nga mabinantayon ug ibutang ang imong paglaum sa grasya nga gitanyag kanimo sa pagpadayag ni Jesukristo" (b. 13). Aron ipunting ang atong kaisipan sa grasya nagpasabot nga "natawo pag-usab" (b. 3) pinaagi sa pagtuo, samtang ang "paghigugmaay sa usag usa gikan sa usa ka putli nga kasingkasing" (b. 22). Paghulat kadiyot nga giingon nimo. Komosta ang basahon sa Pinadayag? Ang Pinadayag nagtagna sa umaabot, dili ba?

Dili. Dili sa paagi sa panghunahuna sa mga adik sa tagna. Ang hulagway sa pagpadayag bahin sa umaabot usa ra ka adlaw nga mobalik si Jesus ug ang tanan nga modawat kaniya nga adunay kalipay mag-ambit sa iyang gingharian ug ang tanan nga mosupak kaniya mahawan nga wala’y dala. Ang mensahe sa libro sa Pinadayag usa ka panawagan nga dili mohunong sa pag-alagad sa atong Ginoo, bisan kung kita gipatay tungod niini, tungod kay luwas kita sa Iyang mga mahigugmaon nga kamut - dili igsapayan kung unsa ang wala’y katapusan nga parada sa mga daotang sistema, mga gobyerno ug mga tawo gusto nga buhaton sa usa.

Bibelprophetie, einschliesslich des Buches der Offenbarung dreht sich um Jesus Christus – wer er ist, was er getan hat und die einfache Tatsache, dass er zurückkehren wird. Im Lichte dieser Wahrheit – der Wahrheit des Evangeliums – schliesst die Prophetie einen Ruf nach einem «heiligen Wandel und frommen Wesen ein, während wir das Kommen des Tages Gottes erwarten» (2. Pedro 3,12). Falsche Darstellungen der Bibelprophetie lenken nur die Aufmerksamkeit von ihrer wahren Botschaft ab – von der «Einfalt und Lauterkeit, die in Christus ist» (2. Mga taga-Corinto 11,3) ab. Die Sucht nach Vorhersagen verkauft sich gut, aber das Heilmittel gibt es gratis – eine gute Dosis des ungeschminkten Evangeliums.

ni Michael Feazell